Juleica & RKW- Kurse


RKW-Helfer*innen-Schulung

Die Dekanatsjugendseelsorge Leipzig bietet für neue und erfahrene Ehrenamtliche RKW-Helfer*innen eine Schulung an, welche auf die Aufgabe vorbereiten soll.

Inhalte der Schulung sind u.a.:

  • Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle als RKW-Helfer*in
  • Rechtliche Grundlagen der Aufsichtspflicht
  • Umgang mit Konflikten, schwierigen Situationen und medizinischen Fällen
  • Grundlegende Einführung in das Thema „Schutz vor sexualisierter Gewalt“
  • Thema: „Nähe und Distanz in der pädagogischen Arbeit“
  • Umgang mit Grenzverletzungen und Übergriffen
  • Informationen über Ansprechpersonen im Bistum

Für diese Schulung haben wir einen Termin mit sechs Stunden vorgesehen. Bitte meldet euch zu der Schulung per Mail oder telefonisch, mit Angabe eures Namens, Alters, Kontaktdaten und Ort eures Engagements, bis zum 18.05.2018 in der Dekanatsjugendseelsorge an. Für die Teilnahme an der Schulung erhaltet ihr ein Zertifikat über die vermittelten Inhalte.

Termine:

09.06., 10-17 Uhr, Propsteikirche „St. Trinitatis“, Anmeldung bis zum 18.05.2018

 

Jugendleiter*in-Card

Die Jugendleiter*innen-Card, kurz Juleica, ist der bundesweit einheitliche Ausweis für hochwertig qualifizierte, ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit. Wer die Juleica hat, darf auch allein Verantwortung übernehmen, J

ugendveranstaltungen planen und durchführen.

Außerdem kann man den Ausbildungsnachweis auch immer gut bei Bewerbungen dazu legen und ihr erhaltet verschiedenste Vergünstigungen, wie ein geringeren Eintrittspreis in den Zoo in Leipzig… und andere besondere Tarife, Ermäßigungen oder sogar kostenfreien Eintritte.

Weitere Infos über die Juleica, die Möglichkeiten der Gestaltung von Jugendangeboten und die damit verbundenen Vergünstigungen erhaltet ihr beim Stadtjugendring (SJR) oder auf der Juleica-Homepage.

Die Juleica-Ausbildung bieten an:

Bistumsjugendseelsorge Dresden-Meißen / AKD
www.kathjusa.de

1. Modul – 02.-04. Februar 2018 im Winfriedhaus Schmiedeberg / Osterzgeb.

IMG_1774-1030x773

und
2. Modul 25.-27.Mai 2018 im Winfriedhaus Schmiedeberg / Osterzgeb.

Anmeldung ab ca. November 2017 auf www.kathjusa.de
Kosten: ca. 30/34/42 Euro plus Fahrtkosten

Stadtjugendring (SJR) Leipzig e.V.
www.stadtjugendring-leipzig.de

25.-27. Mai 2018 in der Jugendherberge Halle
und
15.-17. Juni 2017 in der LKG Leipzig

Hier gibt’s den Flyer.
Anmeldung an sjr@stadtjugendring-leipzig.de
Kosten: 50 Euro für Mitglieder (wie wir als Kath. Dekanatsjugend) plus Fahrtkosten (für Mitglieder der Katholischen Jugend können wir diese übernehmen).

Kinder- und Jugendring (KJR) Landkreis Leipzig
www.kjr-ll.de

Juleica-G (Grundkurs) an zwei Wochenenden
1. Termin: 16./18. März 2018
2. Termin: 20./22. April 2018

in der Geschäftsstelle des Kinder- und Jugendringes
Turnerstraße 1a
04651 Bad Lausick.

Anmeldung mit Name, Adresse, Geburtsdatum und Telefonnummer bei  Anett Börner
Kosten: 15,- € pro Kurs für Mitglieder des KJR (wie wir als Kath. Dekanatsjugend) plus Fahrtkosten, 20,- € Nichtmitglieder.


 

Was ist die juleica_schriftzug_grau Kopie?

Die Juleica: Qualifikation – Anerkennung – Legitimation

Die Jugendleiter*innen-Card (Juleica) ist der bundesweite Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit. Sie dient als Qualifikationsnachweis einer qualitativ hochwertige Ausbildung der Inhaber.

Qualifikation=Qualität – Alle die eine Juleica besitzen haben eine Ausbildung nach festgeschriebenen Standards absolviert.  Zu den vorgeschriebenen Inhalten der Juleica-Ausbildung gehören:

      • Aufgaben und Funktionen des Jugendleiters/der Jugendleiterin,
      • Befähigung zur Leitung von Gruppen,
      • Ziele, Methoden und Aufgaben der Jugendarbeit,
      • Rechts- und Organisationsfragen,
      • psychologische und pädagogische Grundlagen,
      • Gefährdungstatbestände des Jugendalters und Fragen des Kinder- und Jugendschutzes.
      • Darüber hinaus werden aktuelle Themen des Jugendalters und der Jugendarbeit wie Partizipation, Geschlechterrollen und Gender Mainstreaming, Migrationshintergrund und interkulturelle Kompetenz, internationaler Jugendaustausch und auch verbandsspezifische Themen zum Bestandteil von Ausbildungsstandards behandelt.
      • Zusätzlich wird bei der Beantragung der Juleica der Nachweis über die Teilnahme an einer Erste-Hilfe-Ausbildung verlangt.

Die Eltern können also ganz beruhigt ihr Kind an den verschiedenen Angeboten der

20150905_210441

Jugendarbeit teilnehmen lassen, wenn die Betreuer*innen die Juleica besitzen.

Anerkennung – Jugendleiter*innen engagieren sich ehrenamtlich: Für ihre Tätigkeit erhalten sie keinen Cent. Als kleines Dankeschön für ihr Engagement sind daher mit der Juleica auch einige Vergünstigungen und anderen Formen der Anerkennung verbunden. Welche es vor Ort

gibt, ist regional sehr unterschiedlich. Die Palette der Vergünstigungen reicht vom kostenlosen Eintritt ins Schwimmbad bis hin zu Ermäßigungen beim Kino-Besuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.