Ausstellung zur Geschichte der katholischen Jugend

Ab Sonntag, 27. Oktober 2013 präsentiert die Katholische Dekanatsjugend Leipzig eine Ausstellung zur „Geschichte der katholischen Jugend in Leipzig“. Die Eröffnung der Ausstellung mit Empfang und  Einführung findet am Sonntag ab 15 Uhr im Gemeindehaus der Pfarrei St. Bonifatius Leipzig-Süd, Prinz-Eugen-Straße 21 statt. Die Ausstellung wird in den kommenden Wochen in verschiedenen Kirchen und Einrichtungen präsentiert werden.

Die Ausstellung wird folgende erste Stationen haben: Kath. Gemeindehaus Leipzig-Süd, Prinz-Eugen-Straße 21: Sonntag, 27.10. – Sonntag, 3.11.; Kath. Kirche Leipzig-Lindenau, Karl-Heine-Straße 110: Sonntag, 10.11. – Sonntag, 17.11.; Kath. Kirche Leipzig-Schönefeld, Ossietzkystr. 60: Sonntag, 24.11.

Eine Arbeitsgruppe der Dekanatsjugend hat in Recherchearbeit die Epochen kirchlicher Jugendarbeit seit der Jahrhundertwende 1900 lebendig werden lassen. Dabei wird die oft konfliktreiche Lage der katholischen Jugend und ihrer Gruppen verdeutlicht – jugendliche Selbstbestimmung und erwachsene Überformung, gesellschaftliche Auseinandersetzung und bewahrender Rückzug, jugendkultureller Wandel und kirchliche Kontinuität.

Die Ausstellung ist ein Teil der Veranstaltung „Christkönigtag 2013“ am 24. November in der Katholischen Gemeinde Hl. Familie Leipzig-Schönefeld. Alle Ehemaligen der katholischen Jugendgruppen Leipzigs sind zu diesem generationenverbindenden Tag der Erinnerung und Begegnung eingeladen. Dabei wird es verschiedene Podiumsgespräche, Musikstile und Aktionen geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.