Internationales Fußballturnier mit geflüchteten Jugendlichen

Am Samstag, den 26. September 2015 fand das jährliche Fußballturnier der Dekanatsjugend Leipzig auf der Sportanlage Charlottenhof des SV Lindenau 1848 e.V. statt. Doch dieses Jahr kamen nicht nur Jugendliche aus den katholischen Jugendgruppen der Stadt und des Landkreises Leipzig, sondern auch zwei Mannschaften unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge von Wohngruppen der Diakonie dazu.
image
Damit die Jugendlichen aus Afghanistan, Syrien und Deutschland miteinander in Kontakt kommen, wurden alle Spieler durcheinander gemischt und neue internationale Teams gebildet. So entstanden die Mannschaften „Die Schlümpfe“, „Bunter Haufen“, „Chaostrupp“, „Tri“ und „Die Gewinner“.
image
Im Tabellenmodus mit fünf Mannschaften standen sich im letzen Spiel „Die Schlümpfe“ und „Bunter Haufen“ punktgleich gegenüber. Spannender konnte es kaum werden. Sie spielten in einem Nerven aufreibendem Spiel auch noch 1:1 unentschieden. So entschied letztendlich das Torverhältnis mit einem Tor mehr für „Die Schlümpfe“. Gewonnen haben aber eigentlich alle dabei: Trotz Kommunikationsproblemen wurde zusammen gejubelt, gelacht und auch mal geflucht.
image
„Es war ein schönes, spannendes Turnier. Unsere Jungs sind auf der Heimfahrt im Bus eingeschlafen. Jetzt werde ich sie bekochen, damit sie wieder zu Kräften kommen.“ berichtete ein Betreuer der Diakonie. Vielleicht sehen sich alle schon bald beim Volleyballturnier wieder.

Hier findet ihr die ausführlichen Ergebnisse.

Fotos: Diakonie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.