Was gab’s zum Schmiedeberg-WE?

Vom 27. Februar bis 1. März 2015 kamen wir, Jugendliche aus dem Dekanat Leipzig, zu gemeinsamen Werkstatttagen im Winfriedhaus Schmiedeberg zusammen. Unter dem Motto „Es ist angerichtet“ begaben wir uns auf die Spuren unserer Lebensmittel.

11069348_965099070197280_1845745924_oIn vielfältig gestalteten Workshops beschäftigten wir uns unter anderem mit fairem Handel, Nachhaltigkeit und bewusstem Nahrungsmittelkonsum. Neben viel Spiel und Spaß konnten wir interaktiv erfahren, was unserer Ökologischer Rucksack ist, was „bio, fair, regional, saisonal“ bedeutet, was es mit TTIP auf sich hat und was virtuelles Wasser ist. Im Gottesdienst hörten wir, was die Bibel zum Umgang mit Lebensmitteln und der Welt sagt. Besonders interessant war das Planspiel zum Urban Gardening und besonders lecker das Tasting von konventionellen und biologisch/fairen Lebensmitteln im Vergleich. Unser Versuch, im Supermarkt in Schmiedeberg alle Zutaten für vegane Burger zu bekommen, gelang zu unserer Überraschung. Unsere selbst gemachten veganen Burger schmeckten allen vorzüglich. 😉 Außerdem spielten wir, machten Musik, schauten Filme, machten Sport, gingen Wandern…

Zum Abschluss haben wir noch einen Brief an unseren Bischof geschrieben, in dem wir uns für mehr biologisch angebaute, fair gehandelte, der Region und jeweiligen Jahreszeit entsprechende Produkte in unseren Pfarrgemeinden in unserem Bistum aussprechen. Außerdem haben wir dem Dekanatsjugendhelferkreis vorgeschlagen, dem Bündnis gegen TTIP beizutreten und das Anliegen mit in den Bistumsjugendhelferkreis mitzunehmen. Mal sehen, was noch alles so passiert.

Wir haben auf jeden Fall vor, uns schon bald alle wieder zu sehen und uns den neuen Dokumentarfilm von Valentin Thurn „10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?“ zusammen anzuschauen. Der kommt ab dem 16. April in die Kinos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.